headerphoto

News

WDSF Juniors II Standard: Ein fast deutsches Finale

Das letzte Turnier des 20. Summer Dance Festivals war das Standardturnier der WDSF Junioren II. Die besten sechs Paare kamen aus Deutschland, nur die Viertplatzierten, Ernests Aksels Dimants/Marija Pascenko waren aus Litauen angereist. So ging der oberste Treppchenplatz an die Sieger des Junioren II Lateinturniers, David Jenner/Elisabeth Tuigunov. Eng wurde es bei der Vergabe der anderen Plätze auf dem Siegerpodest: Nach fünf Tänzen waren Nikolai Sent/Angelina Bar und Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar Platzgleich, sodass erst die Skatingregel 10 über die Medaillenplätze entschied. Dank der gewonnen Samba und des Siegs im Paso Doble ging der Silberrang an Nikolai und Angelina, während Alessandro und Anastasija den Dritten Platz einnahmen.

1. David Jenner/Elisabeth Tuigunov, Die Residenz Münster (7,5)

2. Nikolai Sent/Angelina Bar, TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß (15,0)

3. Alessandro Novikau/Anastasija Dittmar, TSC Aurora Dortmund (15,0)

4. Ernests Aksels Dimants/Marija Pascenko, Latvia (16,5)

5. Marco Ziga/Melody Badt, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach (22,0)

6. Philipp Vovk/Angelina Gensrich, Grün-Gold-Club Bremen (29,9)

Mon, 11 Jun 2018 17:06:00 +0200

Doppelsieg bei der WDSF Open Youth Latein qualifiziert Deutsche WM-Teilnehmer

Mit der Platzierung der deutschen Paare auf dem Gold- und Silberrang im WDSF Open Jugend Latein konnte DTV-Jugendwartin Sandra Bähr bekannt geben, dass sich beide Paare für die Teilnahme an der kommenden Weltmeisterschaft qualifiziert haben. Erik Heer/Juliane Engelke entschieden das Turnier mit vier gewonnenen Tänzen und dem geteilten Ersten Platz in der Rumba klar für sich. Alin-Andrei Beca/Michelle Nazarenus setzten sich vom verbliebenen Feld ab und tanzten souverän auf Platz Zwei. Der Bronzeplatz geht nach England, an die WDSF Jugend Standard Gewinner Glenn-Richard Boyce/Caroly Janes.

1. Erik Heer/Juliane Engelke, OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS Berlin (5,5)

2. Alin-Andrei Beca/Michelle Nazarenus, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (9,5)

3. Glenn-Richard Boyce/Caroly Janes, England (16,0)

4. Augustinas Trinkus/Neda Elena Salugaite, Lithuania (19,0)

5. Vladislav Zhigarev/Diana Epeykina, Russian Federation (27,0)

6. Dawid Kurzawa/Kamilla Anuszkiewicz, Poland (28,0)

7. Mads Friis Lassen/Alva Gerre, Denmark (35,0)

Mon, 11 Jun 2018 17:05:00 +0200

WDSF Juniors II Latein: Treppchen bleibt in deutscher Hand

Wie schon beim Summer Dance Festival 2017 geht der Sieg des WDSF Junioren II Latein Turniers 2018 nach Deutschland, genauso wie der Silber- und Bronzeplatz. Platz Eins belegten die amtierenden Deutschen Meister David Jenner/Elisabeth Tuigunov, nachdem die Vorjahressieger bereits in im Semifinale ausgeschieden waren. . Ebenso rückten auch die drittplatzierten des Vorjahres, Maik Zimmer/Adeline Kastalion, einen Rang auf. Die Tänze waren klar verteilt, so ging Platz Drei und Vier nach Bremen, Platz Fünf und Sechs nach Litauen und Israel.

1. David Jenner/Elisabeth Tuigunov, Die Residenz Münster (6,0)

2. Maik Zimmer/Adeline Kastalion, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (9,0)

3. Daniel Andras Hegyi/ Giuliana Domingues da Silva, Grün-Gold-Club Bremen (16,0)

4. Fabian Glatz/Delia Breitmaier, Grün-Gold-Club Bremen (20,0)

5. Kirils Bogacovs-Kudrevatihs/ Milana Knirko, Latvia (24,0)

6. Roy Gurevich/Noa Izhaki, Israel (30,0)

Sun, 10 Jun 2018 23:07:00 +0200

Fünf Nationen im WDSF Youth Standard Finale

Aus ganz Europa kamen die Finalisten des WDSF Jugend Standard Turniers. In der hochklassigen Endrunde setzten sich Glenn-Richard Boyce/Caroly Janes aus England durch. Bestes Deutsches Paar wurden vor lautstarkem heimischem Publikum Albert Kostarev/Penelope Zschäbitz, die mit großer Freude die Bronzemedaillen entgegennahmen. Die Polen Kacper Greczynski/Natalia Dabrowska belegten Platz Zwei, ihre Landsleute Jan Ciesielski/Luiza Rosinska rahmten das Finale auf Platz Sechs ein.

  1. Glenn-Richard Boyce/Caroly Janes, England (6,0)
  2. Kacper Greczynski/Natalia Dabrowska, Poland (10,0)
  3. Albert Kostarev/Penelope Zschäbitz, btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848 (19,0)
  4. Anton Peredery/Olesja Bobrova, Latvia (19,0)
  5. Vladislav Zhigarev/Diana Epeykina, Russian Federation (22,0)
  6. Jan Ciesielski/Luiza Rosinska, Poland (29,0)

Sun, 10 Jun 2018 23:05:00 +0200

Sternepaare Jugend Latein

Dies sind die Sternepaare für das WDSF Open Jugend Latein

Alin-Andrei Beca / Michelle Nazarenus
Glenn-Richard Boyce / Caroly Janes
Justin Lauer / Alisia Trunov
Augustinas Trinkus / Neda Elena Salugaite

Sat, 09 Jun 2018 20:00:00 +0200

Lettland holt den Sieg beim WDSF Junior II Standard

Im vierten und abschließenden Turnier des 19. Summer Dance Festivals wurde um den Sieg im WDSF Junior II Standard getanzt. 45 Paare stellten sich den Wertungsrichtern. Estland, Lettland, Polen, Weißrussland und zweimal Deutschland tanzten im Finale. Wer bereits am Vortrag die Lateinsektion verfolgt hatte, der sah hier zwei der Finalisten wieder, nämlich Matthew Krupa/Nicole Billings und David Jenner/Elisabeth Tuiguov. Während die Plätze eins und sechs ganz eindeutig Roberts Anderson/Jekaterina Rasimjonoka bzw. Alari Ameljuschenko/Sandra Kallas zuzuordnen waren, trennten die Plätze drei bis fünf nur jeweils zwei Punkte. Die sechsten aus der Lateinsektion, Matthew Krupa/Nicole Billings, beendeten ihr Turnier auf Platz zwei, während David Jenner/Elisabeth Tuigunov auf den fünften Platz kamen. Knapp vor das zweite deutsche Paar Tim Fleischer/Cynthia Gardellini platzierten sich die Weißrussen Aliaksandr Shvaibovich/Palina Tsikhamirava.

1. Roberts Andersons/Jekaterina Rasimjonoka, Latvia (5,0)
2. Matthew Krupa/Nicole Billings, Poland (13,0)
3. Aliaksandr Shvaibovich/Palina Tsikhamirava, Belarus (17,0)
4. Tim Fleischer/Cynthia Gardellini, TC Rot-Weiß Leipzig (19,0)
5. David Jenner/Elisabeth Tuigunov, Die Residenz Münster (21,0)
6. Alari Ameljushenko/Sandra Kallas, Estonia (30,0)

Sun, 18 Jun 2017 19:03:00 +0200

Auch der Sieg im WDSF Youth Open Latein geht nach Italien

78 Paare tanzten am Sonntagvormittag das WDSF Youth Open Latein. Auch hier, wie schon tagszuvor große internationale Präsenz. Von den Paaren aus sieben Nationen, die das Semifinale bestritten, qualifizierten sich noch fünf für das Finale. Als einziges Paar aus dem Vorjahresfinale tanzten hier die Deutschen Daniel Schmuck/Veronika Obholz sowie zwei tschechische, jeweils ein dänisches, russisches und italienisches Paar. Platz eins verpassten die Deutschen knapp. Sie mussten den Italienern Davide Cotroneo/Valentina Corradi den Vortritt lassen. Eng ging es auch um den Platz drei zu. Hier setzten sich die Tschechen Jakub Bruck/Anna Riebauerova mit nur einer Platzziffer besser, vor die Russen Evgeny Nikitin/Julia Khurtina. In der Samba mit Platz drei gestartet, reichte es für die Dänen Eugen Miu/Sandra Overballe Pedersen nur zum sechsten Platz hinter dem zweiten tschechischen Paar Marian Hlavac/Tereza Maturova.

1. Davide Cotroneo/Valentina Corradi, Italy (9,5)
2. Daniel Schmuck/Veronika Obholz, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (13,0)
3. Jakub Bruck/Anna Riebauerova, Czech Republic (17,0)
4. Evgeny Nikitin/Julia Khurtina, Russian Federation (18,0)
5. Marian Hlavac/Tereza Maturova, Czech Republic (20,5)
6. Eugen Miu/Sandra Overballe Pedersen, Denmark (27,0)

Sun, 18 Jun 2017 14:53:00 +0200

WDSF Junior II Latein - Das Treppchen in deutscher Hand

Mit 61 Paaren startete das Junior II Lateinturnier am Nachmittag, wobei hier nur Paare aus sechs Nationen vertreten waren. Das Finale wurde mit sieben Paaren ausgetragen, für welches sich neben vier deutschen Paaren auch alle drei polnischen Paare qualifizierten. Während die Wertungen auf den Plätzen vier bis sieben eindeutig in den Tänzen waren, waren diese bei den Erstplatzierten gemischt. Mit Platz drei in der Rumba und zwei im Paso Doble tanzten sich Marco Ziga/Melody Badt vor David Jenner/Elisabeth Tuigunov zum Sieg. Die beiden hatten mit dem Paso ihren besten Tanz, während die Dritten, Maik Zimmer/Adeline Kastalion, die Rumba für sich entschieden. Die drei polnischen Paare teilten sich hinter dem vierten deutschen Paar die Plätze fünf bis sieben.

1. Marco Ziga/Melody Badt, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach (8,0)
2. David Jenner/Elisabeth Tuigunov, Die Residenz Münster (10,0)
3. Maik Zimmer/Adeline Kastalion, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (12,0)
4. Daniel Andras Hegy/Angelina Gensrich, Grün-Gold-Club Bremen (20,0)
5. Kasper Gorczak/Natalia Kowalska, POL (25,0)
6. Matthew Krupa/Nicole Billings, POL (30,0)
7. Tomasz Ruszkowski/Julia Mozdyniewicz, POL (35,0)


Sat, 17 Jun 2017 21:30:00 +0200

Italiener gewinnen das WDSF Youth Open Standard

So viele Paare wie noch nie tanzten das WDSF Youth Open Standard. Die 67 Paare kamen aus 14 Nationen. Im Finale waren dann mit Italien, Litauen, Lettland, Dänemark und Polen noch fünf vertreten, wobei sich Polen gleich doppelt qualifizierte. Von den Vorjahresfinalisten tanzten zwei Paare erneut in der Runde der letzten sechs. Für die Litauer Gedvinas Meskauskas/Ugne Bliujute reichte es nach Platz zwei im Vorjahr nur für den dritten Platz. Gleich vier Plätze nach oben ging es für Luciano Donato/Adele Diodati, die sich den Sieg holten. Die achten der Weltrangliste, Ricards Steinfeld/Atile Zukaite aus Lettland, nahmen den Italienern den Wiener Walzer ab und wurden zweite.

1. Luciano Donato/Adele Diodati, ITA (6,0)
2. Ricards Steinfelds/Atile Zukaite, LAT (9,0)
3. Gedvinas Meskauskas/Ugne Bliujute, LTU (15,0)
4. Michal Kieszek/Julia Stefanska, POL (20,0)
5. Tudor Gabriel Andrei/Nikita Loew Kristensen, DEN (26,0)
6. Kamil Bochenek/Margarita Datciuk, POL (29,0)

Sat, 17 Jun 2017 17:28:00 +0200

Sternchenpaare Jugend Latein

Dies sind die Sternchenpaare für das Turnier Jugend Latein:

  • Jakub Bruck / Anna Riebauerova
  • Davide Cotroneo / Valentina Corradi
  • Marian Hlavac / Tereza Maturova
  • Dima Kusnir / Valeria Gumeniuc
  • Gedvinas Meskauskas / Ugne Bliujute
  • Eugen Miu / Sandra Overballe Pedersen
  • Evgeny Nikitin / Julia Khurtina
  • Daniel Schmuck / Veronika Obholz

Sat, 17 Jun 2017 13:34:00 +0200